Präsidentenpokal im Mai – immer ist Spargel dabei
06.06.2017

Clubmannschaft schafft den Aufstieg

Andreas Graf

Am 24.06. und 25.06.2017 fanden die Mannschaftsmeisterschaften des GVNB statt. Wir hatten unseren Partnerclub Bad Salzdetfurth/ Hildesheim als Austragungsort.
Einen Platz, den wir nur empfehlen können, der aber mit seinen schnellen und gut ondulierten Grüns und seinen zehn Bahnen im Wald sehr anspruchsvoll zu spielen ist.

Unser Team:
Pro Klaus Maag, Marek Goluchowski, Detlef Kern, Christian Pretsch, Udo Spellerberg, Willi Struck, Laura Zurmöhle, Philipp Zurmöhle und Andreas Graf.
Der Modus:
Von den acht angereisten Teams, qualifizieren sich die ersten vier Mannschaften nach dem ersten Spieltag um die Aufstiegsspiele und die Teams auf den Plätzen 5 bis 8 spielen um den Abstieg.

Erster Spieltag:
Am Samstag wurden zunächst  sechs Einzel und dann drei Vierer gespielt.
Bei gutem Wetter, doch in Teilen heftigem Wind, wurde mancher gute Score und Vorsatz weggeweht. Aber unser Team zeigte sich gut motiviert und wir brachten ordentliche Scores ins Clubhaus. Kompliment an Udo Spellerberg, der die beste Einzelrunde spielte. Im letzten Jahr waren wir noch um einen Schlag auf dem undankbarem Platz 5 gelandet. Diesmal lief es besser. 5 Schläge Vorsprung auf den fünften und somit Platz 3 für unser Team. Damit hatten wir am Sonntag den GC Schaumburg als Gegner um den Aufstieg.

Zweiter Spieltag:
Am Sonntag werden die Gewinner im Lochspielformat ermittelt. Zunächst werden drei Vierer gespielt. Klaus und Philipp konnten ihr Match nicht für uns entscheiden, aber Detlef und Marek und Christian und Andreas gewannen und so stand es 2:1 für uns. Die Entscheidung fällt am Nachmittag in den sechs Einzeln. Marek  lieferte sich mit seinem Gegner ein Match auf hohem Niveau und die Partie wurde erst auf Loch 18 entschieden. Marek, behielt die Nerven und holte den ersten Punkt.  Auch die Partie von Klaus wurde erst auf der 18 entscheiden. Leider mit dem Glück auf Seiten der Schaumburger. Andreas unterlag seinem Gegner, aber Philipp holte dann wieder einen wichtigen Punkt für uns. Spielstand jetzt 4:3 für Weserbergland. Wir brauchten noch einen Punkt und es liefen noch zwei Matches.
Christian lag auf Bahn 17 eins down. Aber Christian legte einen „Hammerendspurt“ hin. Er gewann die 17., somit stand es all square. Die Entscheidung fiel insgesamt nach 18 Runden oder 324 Löchern auf der letzten und sehr schweren Bahn 18.  Christian und sein Gegner lagen beide nach zwei Schlägen am Grünrand. Christian hatte einen 15 Meter Putt bergauf. „In style“ lochte er diesen Putt zum Birdie und damit zum Sieg für unsere Mannschaft. Willis Partie wurde geteilt und am Ende stand es 5,5 zu 3,5 für uns. Einen besonderen Dank an unseren Pro Klaus Maag, der uns nicht nur als Trainer begleitete, sondern auch als Spieler für den Club zur Verfügung stand.

Unser Ziel für 2018:
Wir, die Clubmannschaft des Golfclub Weserbergland freuen uns schon darauf, unseren Club im nächsten Jahr wieder sportlich  gut und fair repräsentieren zu dürfen. Vielleicht können wir bei guter Vorbereitung wieder sportlich überzeugen und den nächsten Aufstieg anpeilen. An unserer positiven Einstellung wird es nicht liegen.

Hier die siegreiche Mannschaft, es fehlen: L. Zurmöhle und U. Spellerberg.