Herrenreise 2019
27.03.2019
Golferlebnistag am 5. Mai
18.04.2019

Rama Dama ist auch im Norden Deutschlands angesagt

dav

Olaf Breker

Der Herbst und der Winter sind zu Ende und haben auch auf den Golfplätzen ihre Spuren hinterlassen. Totholz, Reisig, Laub und allerlei Unrat verunstalteten auch die Anlage des Golfclub Weserbergland. So erschall der übliche Ruf zu Beginn des Frühjahrs an die Poller Golferinnen und Golfer, den Greenkeepern beim Wegräumen der Hinterlassenschaften zu helfen. Ende März fanden sich dann rund 30 Mitglieder ein, die einen Vormittag ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellten, um den Platz wieder optisch ins Gleichgewicht zu bringen. Schnell wurden vom Platzwart die Arbeitsbereiche benannt und Teams für die Beseitigung zusammengestellt. Frisch und munter ging man ans Werk, es wurde viel gelacht und gescherzt. So fiel die körperliche Mühsal nicht ins Gewicht, zwischendurch angelieferte Getränke und Heidis Zuckerkuchen taten das Übrige.

Bei Sonnenschein macht auch körperliche Arbeit Spaß.

Die Reisighaufen wuchsen ständig in die Höhe und bei teilweise strahlendem Sonnenschein wurden alle Ecken des Platzes gesäubert. Ab 13 Uhr trafen alle Helfer in der Gastronomie ein, um sich bei kühlen Getränken und Peters berühmter Erbsensuppe zu stärken. Hier wurde noch lange die Mittagssonne auf der Clubterrasse genossen und alle Anwesenden waren sicherlich froh, viele Bekannte und Freunde wiederzusehen, die den Winter über die Schläger eingelagert hatten und nun wieder in die Saison starten wollten.

Der Frühjahrsputz hat in diesem Jahr großen Spaß gemacht, am 4. Mai folgt die zweite Auflage, damit sich auch das Clubhaus zum Golferlebnistag von seiner besten Seite präsentieren kann. Schon jetzt sind alle Helfer herzlich eingeladen.

Auch der Hang am Parkplatz wurde von den Spuren des Winters befreit.