Birdie Book

zur Bahn 13zur Bahn 12zur Bahn 14zur Bahn 15zur Bahn 16zur Bahn 17zur Bahn 11zur Bahn 9zur Bahn 18zur Bahn 10zur Bahn 8zur Bahn 5zur Bahn 6zur Bahn 7zur Bahn 4zur Bahn 3zur Bahn 2zur Bahn 1

 

Entfernungsmarkierungen bis Grünanfang:

Grüne PfähleMitte FairwayEntfernung
mit einem Ringweiß100 Meter
mit zwei Ringenrot150 Meter
mit drei Ringengelb200 Meter
18.03.2013

Unsere Bahn 01

Römergrab Wer nicht Longhitter ist, sollte seinen Abschlag nicht zu weit rechts halten. Am Ende des Doglegs, sowie hinter dem Grün befindet sich Hard-Rough.
17.03.2013

Unsere Bahn 02

Zu den Fahnen Links befindet sich die Ausgrenze (Drivingrange). Je nach Fahnenposition ist der richtige Schläger zum Anspielen des zweistufigen Grüns zu wählen.
16.03.2013

Unsere Bahn 03

Wassermann Der Sage nach sitzt ein Wassermann, der ängstliche Golferseelen gefangen hält, auf dem Teichgrund. Bei Gegenwind ist ein bis zwei Eisen länger zu wählen.
15.03.2013

Unsere Bahn 04

Lange Liebe Ein Loch, welches durch die Schräglage des Fairways sowie das erhöht liegende Grün zu Recht das Schwerste des Platzes ist. Links der Drivezone befindet […]
14.03.2013

Unsere Bahn 05

Lippische Rose Das breite Fairway wird links von Hard-Rough gesäumt. Rechts verläuft die Ausgrenze. Das Grün in Richtung des Hausgiebels wird von 3 Bunkern umrahmt.
13.03.2013

Unsere Bahn 06

Förster Ruh´ Spielen Sie leicht rechts des Baumes. Es folgt dann ein heftiger Abfall des Geländes zum Grün hin. Zwischen der 6. und 7. Spielbahn befindet […]
12.03.2013

Unsere Bahn 07

Hummerser Ostwand Wegen des Hanges spielt sich das Loch etwas länger. Das zweistufige Grün (links der großen Fahnenstange) ist erst spät einzusehen. Seitlich gibt es etwas […]
11.03.2013

Unsere Bahn 08

Poller Heimatschuss Links halten, wegen der Geländeneigung nach rechts. Ebenfalls links: die Ausgrenze. Beim Schlag ins Grün kann es auch ein Eisen kürzer sein.
10.03.2013

Unsere Bahn 09

Early Eagle Ein spektakulärer Eagle unseres Seniorenmeisters Gerd Ostermann gab diesem Loch seinen Namen. Die obere Hälfte des zweistufigen Grüns erfordert etwas mehr Länge.
09.03.2013

Unsere Bahn 10

Langer Friedrich Die Fahnenposition auf dem zweistufigen Grün bestimmt die Wahl des Schlägers. Links befindet sich Hard-Rough.
08.03.2013

Unsere Bahn 11

Wördefelder Liebe Drive in Richtung Baum. Achtung: links und rechts Aus. Zu dem hinter dem Grün befindlichen Wasserhindernis gibt es seitlich eine Dropping-Zone.
07.03.2013

Unsere Bahn 12

  Fischers See Präzision und Gefühl sind gefragt. Zwischen Teich und Grün ist nicht viel Platz. Die Wahl des Schlägers wird durch die Position der Fahne […]
06.03.2013

Unsere Bahn 13

Böstädts Klause Die 13 ist ein doppeltes Dogleg mit Möglichkeit, über das Hard–Rough abzukürzen. Kurz vor dem 150-Meter-Marker gibt es eine hohe Buschgruppe, die „Bellmernase“.
05.03.2013

Unsere Bahn 14

Roter Milan Den Drive nicht zu weit links halten. Auf beiden Seiten gibt es Hard-Rough in der Drivezone. Die große Pappel an der 100-Meter-Marke ist ebenfalls […]
04.03.2013

Unsere Bahn 15

Späte Rache Die Tannen auf der rechten, sowie die Rotbuchen auf der linken Seite verengen die Drivezone. Das Hard-Rough sowie ein Biotop kurz vor dem Grün […]
03.03.2013

Unsere Bahn 16

Meiers Fluch Die Drivezone ist mit Gefälle nach rechts und beidseitigem Hard-Rough sehr eng. Die hohen Birken auf der rechten Seite können den Weg ins Grün […]
02.03.2013

Unsere Bahn 17

Bunker´s Joy Viel Sand um das Grün, sowie etwas Hard-Rough dahinter. Es geht bergab, jedoch weht meist etwas Gegenwind.
01.03.2013

Unsere Bahn 18

Guter Stern Der Knick des Doglegs wird nicht nur durch den Bunker, sondern auch durch die dahinter befindliche Tanne sowie die großen Birken schwer passierbar gemacht.