Clubmannschaft schafft den Aufstieg
25.06.2017

Tolle Leistung unserer Clubmannschaft bei den Mannschaftsmeisterschaften des GVNB

Clubmannschaft sichert die Klasse!
Andreas Graf

Am 15.06. und 17.06.2018 fanden die Mannschaftsmeisterschaften des GVNB statt. Wir, die Clubmannschaft, durften unseren Club nach dem Aufstieg im letzten Jahr in der Klasse 6 vertreten. Das Niveau der Mannschaften war hoch und die Zuschauer sahen exzellenten Golfsport. Wieder war der Austragungsort unser Partnerclub Bad Salzdetfurth/ Hildesheim. Der Platz war durch die Trockenheit der letzten Wochen extrem hart und die Grüns pfeilschnell. Damit hatten alle Mannschaften so ihre Probleme. Doch dazu später mehr.

Unser Team:
Pro Klaus Maag, Marek Goluchowski, Detlef Kern, Udo Spellerberg, Willi Struck, Laura Zurmöhle, Philipp Zurmöhle, Andreas Graf und neu dabei Moritz Passloer.
Unterstützung fanden wir durch die Caddies Laura Erdmann und Janick Kalies.

Der Modus:
Von den acht angereisten Teams, qualifizieren sich die ersten vier Mannschaften nach dem ersten Spieltag um die Aufstiegsspiele und die Teams auf den Plätzen 5 bis 8 spielen um den Abstieg.

Erster Spieltag:
Am Samstag wurden zunächst  sechs Einzel und dann drei Vierer gespielt. Marek spielte mit einer 79 das beste Resultat für uns, gefolgt von Moritz mit einer starken 83. Nach den Einzeln lagen wir auf Rang vier und würden somit um den Aufstieg spielen. Aber am Nachmittag standen ja noch die drei Vierer an. Klaus und Detlef, Marek und Moritz und Willi und Andreas schafften es den vierten Platz abzusichern. Somit war klar, dass wir am Sonntag um den Aufstieg spielten, aber noch viel wichtiger war, dass wir somit schon jetzt die Klasse gehalten hatten. Es war  insgesamt sehr knapp, denn zwischen Platz 2 und 5 lagen nur 10 Schläge. Allerdings hatte die erstplazierte Mannschaft aus Isernhagen 50!! Schläge Vorsprung. Und, Isernhagen war nun unser Gegner.

Zweiter Spieltag:
Nun also gegen Isernhagen. Eine Mannschaft, die seit einigen Jahren systematisch aufgebaut wird und exzellente Golfer in ihren Reihen hat. So den amtierenden Landesmeister der AK 16, einen ehemaligen Playing Pro und einen ehemaligen Golfbundesligaspieler.

Unser Ziel war klar: Fair spielen und unser Bestens geben und den Gegner vielleicht doch ein wenig fordern.

Am Sonntag wurden die Gewinner im Lochspielformat ermittelt. Zunächst wurden drei Vierer gespielt: Klaus und Detlef konnten ihre Partie lange offen halten und sie hatten auf  der 18 sogar noch die Chance zum Teilen. Aber der Putt wollte nicht fallen. Moritz und Laura verloren auch und so stand es 2 : 0. Marek und Andreas lagen bereits nach drei Loch „3 down“ und alles sah nach einem klaren Sieg für die beiden Spieler aus Isernhagen aus. Nach neun Löchern lagen wir wieder „all sqaure“ und nach 11 Loch führten wir sogar mit „1 auf.“ Die Entscheidung fiel auf der 17.
Das Loch war so gesteckt, dass kein Putt auf dem Grün halten  wollte und sich der Ball ständig wieder auf seinen Weg Richtung Fairway machte. Die Spieler aus Isernhagen waren hier die glücklicheren und sie gewannen 2 auf 1. Stand nach den Vierern somit 3:0. In den Einzeln gab es leider auch nicht mehr viel zu holen, weil die Spieler aus Isernhagen sehr stark spielten (Der Gegner von Moritz lag nach 11 Löchern drei Schläge unter par) Isernhagen konnte dann auch verdient mit 7:2 den Aufstieg feiern. Kompliment an diese faire und sportlich sehr gute Mannschaft. Alle Spiele waren sehr freundschaftlich und alle hatten dabei auch noch Spaß. So soll es sein!

Einen besonderen Dank an unseren Pro Klaus Maag, der uns nicht nur als Trainer begleitete, sondern auch als Spieler für den Club zur Verfügung stand. Außerdem an Laura Erdmann und Janick Kalies, die uns als Caddies begleitet haben.

Unser Ziel für 2019:
Als Clubmannschaft des Golfclub Weserbergland freuen uns schon darauf, unseren Club im nächsten Jahr wieder sportlich  gut und fair repräsentieren zu dürfen. Wir wollen weitere junge Spieler in die Mannschaft integrieren und durch gutes Training den Aufstieg anpeilen.

V.l.: Janick Kalies, Andreas Graf, Detlef Kern, Marek Goluchowski, Klaus Maas, Udo Spellerberg, Moritz Passloer, Willi Struck. Vorne: Laura Erdmann und Laura Zurmöhle