News Matchplay
23.08.2018
Weißenfelder Ryder Cup – Erläuterung
26.08.2018

Die „Weissenfelder“ schwitzten im Nordharz

K.-P. Wennemann

Die diesjährige Herrenreise fand in diesem Jahr unter der Organisation von Ralf Bittner statt. Ziel war der Golfplatz des Golfclubs Meisdorf, etwa zwanzig Kilometer südöstlich von Quedlinburg. 22 Golfer stellten sich nicht nur den Herausforderungen eines sehr anspruchsvollen Golfplatzes, sondern spielten an drei Tagen bei 30 Grad und teilweise noch darüber.

Die ungewöhnliche Hitzewelle, immerhin die heftigste seit 450 Jahren, hatte leider auch ihre Spuren auf dem Platz hinterlassen. So kamen zu den etlichen „blinden“ Löchern und Schräglagen noch ein Boden hinzu auf den seit zwei Monaten kein Tropfen Wasser gefallen war. Das Resultat waren endlos rollende Bälle auf der „Betonpiste“ und bei den Schräglagen, trotz taktischen Spiels, vermehrt mit den Eisen, auch zunächst viele Ballverluste. Im Verlauf besserte sich dieses jedoch und so gelang es  auch Durchschnittsspielern plötzlich bei Par 4- Löchern fast ein Eagle zu spielen so rollte die Kugel. Der Platz forderte also golferisch wie auch konditionell alle in höchstem Maß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Umso erfreulicher war dann das „19. Loch“. Die Unterkunft, das Parkhotel Schloss Meisdorf ist ein  Juwel. Sympathisches Personal und gutes Essen in fürstlicher Umgebung lassen die Müh´des Tages schnell vergessen und so war die Stimmung wieder sehr gut. Neben den Höhepunkten des Golftages gab es noch ein weiteres Highlight: Angesichts der teilnehmenden englischen Golffreunde aus unserer Runde explodierte natürlich die Stimmung beim WM- Sieg Englands gegen Kolumbien im Elfmeterschiessen.  Respekt, dass einige Gentlemen trotzdem beim Frühstück pünktlich waren und auf die dritte Runde gingen. Positiver Nebeneffekt des Wetters: Trotz reichhaltigem Frühstück und Dreigang- Dinner mit leckerem  Dessert, blieb nichts auf den Hüften hängen, denn dazu lief der Schweiß zu heftig.

In Erinnerung bleiben „Sauna-Golftage“ und wieder einmal ein paar wunderbare Tage unter Freunden.